South African Airways – Mit den Experten ins Südliche Afrika

Die Fluggesellschaft, die 1929 unter dem Namen Union Airways gegründet wurde, erlebte 1934 mit der Übernahme durch die südafrikanische Regierung ihre eigentliche Geburtsstunde. In Folge dessen wurde die Fluggesellschaft in South African Airways umbenannt. Die erste Interkontinental-Flugstrecke - die legendäre „Springbok-Route“ - wurde im November 1945 aufgenommen. Sie verknüpfte Johannesburg und Hurne-Bournemouth in England mit Zwischenstopps in Nairobi, Khartoum, Kairo und Tripolis.

Flugverbindungen von Südafrika nach Frankfurt gab es erstmals im Jahr 1952.

2006 folgte, als erste afrikanische Airline, der Beitritt zur Star Alliance, dem größten Luftfahrtbündnis der Welt.

Heute ist South African Airways die meist prämierte Fluggesellschaft Afrikas und verbindet in den Farben der sogenannten „Rainbow Nation“ den Kontinent mit der Welt. Mit einer Flotte von 48 Maschinen befördert SAA ca. sieben Millionen Passagiere jährlich zu 32 Destinationen weltweit.