Zweihundertster Todestag von Napoleon - Interview mit dem St. Helena Tourism Board

14.04.2021 Durch Frederic Servieres

Bild: Kenickie Andrews, offiziell zum St. Helena Napoleon-Botschafter ernannt.©St Helena Tourism

2021 jährt sich der Tod des französischen Kaisers nach 6 Jahren im Exil auf St. Helena zum zweihundertsten Mal. Ob geliebt oder gehasst, Napoleon fasziniert seit jeher und sein Schicksal ist untrennbar mit der Geschichte der Insel verbunden. Anlässlich seines zweihundertsten Todestages wurde der British Napoleonic Bicentenary Trust gegründet, um dieses Ereignis hervorzuheben und die Bekanntheit St. Helenas und ihrer faszinierenden Geschichte zu erhöhen.

Unser OTT-Kollege Frederic Servieres führte ein Interview mit dem St. Helena Tourism Board.

Welche Aktivitäten plant St. Helena zum Jahrestag von Napoleons Tod, um die Zahl der Touristen aus Übersee im Jahr 2021 und darüber hinaus zu erhöhen, insbesondere Europa?

Leider wird St. Helena aufgrund der COVID-19-Krise den Jahrestag von Napoleons Tod nur mit einem lokalen, unauffälligen Programm an Feierlichkeiten begehen, die von der St. Helena Napoleonic Heritage Ltd. organisiert werden.

Da St. Helena nicht vorhersagen kann, wie sich die COVID-19-Situation auf den Reiseverkehr auswirken wird, wird es für interessierten Menschen die Möglichkeit geben, dennoch Teil der Feierlichkeiten zu sein. Eine Kranzniederlegung am Grabmal in ihrem Namen kann arrangiert werden. Darüber hinaus bemüht sich St. Helena um eine ausführliche internationale Berichterstattung, so dass die Menschen zumindest virtuell dabei sein können.

Gibt es neben der Ausstellung in Napoleons Wohnhaus – Longwood House – weitere Ausstellungen und Aktivitäten, die im Jahr 2021 stattfinden werden, um an sein Leben auf St. Helena zu erinnern?

Auf der Insel gibt es derzeit zwei Museen, die sich im Besitz von Frankreich befinden: The Briars, wo Napoleon einige Wochen lebte, und Longwood House, wo er die restlichen sechs Jahre verbrachte. Auch sein Grabmal ist für Besucher der Insel zugänglich. Das Museum von St. Helena wird mit einer kleinen Ausstellung an das Vermächtnis Napoleons auf der Insel erinnern. Es wird auch ein kleines Programm mit Zeremonien geben.

Wie lauten die aktuellen Einreisebedingungen im Zusammenhang mit Covid-19?

Die Situation ändert sich sehr schnell, aber derzeit ist eine Einreise nach St. Helena nur für dringliche bzw. lebensnotwendige Reisen möglich, also für Einwohner (deren Hauptwohnsitz St. Helena ist) und ihre Angehörigen. All diejenigen, die für eine wichtige Arbeit oder ein Geschäft kommen, wie z.B. kritisches Gesundheitspersonal und deren Angehörige, können ebenfalls nach St. Helena reisen. Urlaubern wird derzeit keine Einreiseerlaubnis erteilt. Diese Passagiere müssten vor ihrer Ankunft einen negativen COVID-19-Test nachweisen und sich einer obligatorischen 14-tägigen Quarantäne unterziehen, mit einem Test an Tag 14. Die Website der Regierung von St. Helena bietet regelmäßige Updates.

Wie hoffnungsvoll sind Sie, dass diese Beschränkungen in den kommenden Wochen und Monaten für britische, französische, EU- und andere europäische Reisende aufgehoben werden?

Wie oben erwähnt, ist es schwierig vorherzusagen, wie und wann die Beschränkungen aufgehoben werden. Die Regierungsbeamten beobachten die Situation regelmäßig. Da das Impfstoffprogramm von AstraZeneca auf St. Helena eingeführt wird, werden die Regierungsbeamten die nächsten Schritte prüfen.

Benötigen Besucher aus Großbritannien und der EU ein Visum für die Einreise nach St. Helena?

Britische und EU-Bürger benötigen kein Visum, um St. Helena zu besuchen.

Wie einfach ist es, von Großbritannien oder Europa nach St. Helena zu reisen und verbinden Besucher dies normalerweise mit einer Reise nach Südafrika oder sogar Namibia?

In der Regel müssen Besucher von Großbritannien oder anderen Teilen Europas nach Johannesburg fliegen, um St. Helena zu besuchen. Normalerweise verbinden Besucher dann ihren Besuch auf St. Helena mit einem Zwischenstopp oder einem Urlaub in Südafrika.

Gibt es Direktflüge von Großbritannien oder Europa und wie lange bleiben die Besucher auf der Insel?

Derzeit gibt es keine direkten Flüge aus Großbritannien oder Europa. Wenn Besucher St. Helena besuchen, bleiben sie im Durchschnitt eine Woche.

Es sollte jedoch beachtet werden, dass es derzeit keine kommerziellen Flüge auf die Insel gibt, da St. Helena auf die COVID-19-Pandemie reagiert. Die Wiedereröffnung des kommerziellen Flugdienstes hängt davon ab, wann die Einschränkungen für den Tourismus aufgehoben werden.

St. Helena hat eine einzigartige Flora und Fauna und ist ein Paradies für Wassersportler und Wanderer. Was sind die beliebtesten Aktivitäten? Und gibt es napoleonische Pfade für Besucher, die Outdoor-Aktivitäten und Geschichte verbinden möchten?

Zu den beliebtesten Aktivitäten auf St. Helena zählen Tauchen, Wandern und Spazierengehen. Die meisten der Wanderungen bieten auch historische Einblicke. Das Erklimmen der Jakobsleiter ist eine der Top-Attraktionen, erfordert aber ein gewisses Maß an Fitness. Sie ermöglichen es den Besuchern, die Küstenbefestigung zu erkunden, die als Ausguck für Napoleons Exil gebaut wurden. Gleichzeitig können Besucher die einzigartige Flora und Fauna mit endemische Insekten erleben und die spektakulären Landschaften und Ausblicke genießen, die von den schroffen Hügeln bis zu den üppigen grünen Feldern reichen. Es gibt ein Buch mit dem Titel "In Napoleon’s Footsteps on St Helena", das im Shop von Longwood House erworben werden kann und das den Besuchern ermöglicht, die Insel auf Napoleons Spuren zu erkunden.

Wann ist die beste Reisezeit, um St. Helena zu besuchen?

St. Helena ist ein ganzjähriges Reiseziel. Wenn Sie jedoch die saisonale Wanderung der Walhaie erleben oder die warme Sonne der südlichen Hemisphäre genießen möchten, empfehlen wir Dezember bis März. Wandern kann man das ganze Jahr über. Wenn Sie kühleres Wetter wünschen, sollten Sie von April bis November kommen. Für Geschichtsinteressierte ist jede Zeit eine gute Zeit!

Ich habe gehört, dass es ein ganzjähriges Reiseziel mit milden Wintern ist, während es im Sommer sehr windig sein kann. Sind die Fähren und Flüge zu bestimmten Zeiten des Jahres häufiger?

Vor COVID-19 und während der Sommermonate von Dezember bis März erhöhte St. Helena seine kommerziellen Linienflüge auf 2 Flüge pro Woche, im Gegensatz zum Rest des Jahres, wenn es nur 1 Flug pro Woche gibt. Die MV Helena verkehrt monatlich zwischen Kapstadt, St. Helena und Ascension Island. Obwohl es sich um ein Frachtschiff handelt, verfügt es über eine 4-Kojen-Kabine, die es Passagieren ermöglicht, St. Helena auf dem Seeweg zu besuchen. Die Saison für Kreuzfahrtschiffe ist von Oktober bis April.

Die Inselbewohner sind bekannt für ihre Geselligkeit und ihre herzliches Art. Was können Besucher in Bezug auf die Unterkunft, das Essen und das Gesamterlebnis erwarten, damit sie sich auch auf einer der isoliertesten Inseln der Welt "wie zu Hause" fühlen?

Eine der größten Attraktionen St. Helenas sind ihre Menschen. Ihr herzliches Willkommen und ihre Freundlichkeit geben den Besuchern ein starkes Gefühl der Zugehörigkeit zu ihrer kleinen Gemeinschaft.

Das Essen auf St. Helena hat historische Einflüsse aus Portugal, Großbritannien, Südostasien, Malaiisch, China und Afrika. Umgeben vom Atlantischen Ozean, beinhaltet die Küche der Insel viel Fisch und Meeresfrüchte. Zu den beliebtesten Gerichten gehören Thunfisch- oder Wahoo-Fischfrikadellen, Fish’n’Batter (panierter Fisch), Thunfisch-Curry, gefüllter Thunfisch und Thunfisch-Chutney, nicht zu vergessen andere lokale Fische wie unter anderem Meeraal und verschiedene Makrelenarten, die entweder gebraten, gegrillt oder gebacken werden. Andere beliebte Gerichte sind „plo“, ein Currygericht, das aus einer Auswahl von Fleisch oder Fisch, Gemüse und Reis besteht, und der berühmte helenianische Black Pudding, der sich stark von Black Pudding anderswo auf der Welt unterscheidet. Die Einwohner von St. Helena haben auch eine Vorliebe für Süßes und genießen einheimische Leckereien wie Kürbiskuchen, Kokosnussstäbchen, Fruchtpudding, Karamell und Kokosnusseis. Ein Besuch auf St. Helena ist nicht komplett, ohne "Bread'n Dance" oder Tomatenmark-Sandwiches zu probieren. St. Helena ist auch für seinen einzigartigen und wunderbaren Kaffee bekannt und wenn Sie Glück haben, probieren Sie einen der reinsten Honige der Welt.

Die Unterkünfte auf der Insel reichen vom 4*-Hotel bis hin zu individuellen, gemütlichen B&Bs, in denen Einheimische Besucher in ihren Häusern willkommen heißen. Die Bewohner St. Helenas sind für ihre Gastfreundschaft bekannt und es wird von Besuchern oft gesagt, dass es die Menschen sind, die St. Helena so besonders und unvergesslich machen.

Mit Blick auf die Zeit nach 2021: Wie hofft St. Helena, aus dem napoleonischen Tourismus Kapital zu schlagen, um das Profil in Bezug auf Infrastruktur und Investitionen weiter zu schärfen und dem Anstieg der Touristenzahlen besser gewachsen zu sein?

Napoleons Exil auf St. Helena wird als "Aufhänger" genutzt und weiter beworben, um Menschen dafür zu begeistern, den Ort zu besuchen und zu erleben, an dem Napoleon seine letzten Tage verbrachte. Wenn man einmal hier ist, gibt es noch viele andere Angebote, an denen die Besucher teilnehmen können, wie z.B. Walhai-Touren und Delfin-Ausflüge. Ob man die Küstenbefestigungen vom Meer aus besichtigt, die kontrastreichen Landschaften zu Fuß erkundet, die afrikanische Begräbnisstätte der ersten Generation besichtigt oder ob man etwas über St. Helenas Beteiligung an der Abschaffung der Sklaverei erfährt, die Napoleon während seiner Zeit auf der Insel ebenfalls beeinflusste. Touristische Einnahmen werden dafür genutzt, das touristische Gesamterlebnis weiterhin zu verbessern.  

In ähnlicher Weise wurde in Großbritannien der „British Napoleonic Heritage Trust“ gegründet, mit einflussreichen Treuhändern an Bord, die helfen, Spenden für die Verbesserung der lokalen Infrastruktur zu sammeln. Während sich der Trust in erster Linie auf napoleonische Vermögenswerte konzentriert, deckt er das bauliche Erbe von St. Helena im Allgemeinen ab. Erst kürzlich erhielt der Trust eine Spende, die in erster Linie für die Reparatur unserer berühmten Jakobsleiter und anderer Baudenkmäler verwendet wird.

Um mehr über St. Helena zu erfahren und Dich zum St. Helena Spezialisten zu zertifizieren, nimm an  unserem OTT-Kurs teil.

 

Autorin: Frederic Servieres (1 posts) 

Frederic was raised in Paris and in the UK, where he graduated from the University of London with a bachelor degree in history and politics. He has 15 years of experience in the travel industry, focusing on business development, feasibility studies and market expansion. He has travelled all over the world, combining his passion for new thrills with his love of food. languages and literature.He is currently responsible for the expansion of OTT in French speaking markets.

Sie können auch mögen :